Denkmalpreis 1993

Gabler-Hof in Bayreuth

Das Haus Fürsetzer Str. 50 wurde 1860, an der Stelle eines älteren Gebäudes, von Grund auf neu erbaut. Es zeigt alle Merkmale des bäuerlichen Sandsteinhauses des Bayreuther Umlands. Die Räume im Erdgeschoss sind überwölbt. Das Obergeschoss wiederholt den Grundriss der Erdgeschossstuben.

Das Gebäude war akut in der Substanz gefährdet. Jahrelang unterblieben jegliche Instandhaltungsarbeiten. Regen drang in den Dachbereich ein und führte zu schweren Zerstörungen im Holzwerk. Die Decken des Obergeschosses und des Erdgeschosses in der Nordostecke brachen bereits herunter.

Dr. Peter und Ulrike Pietschmann ließen sich von dem trostlosen Zustand des Gebäudes nicht abschrecken. Sie erwarben es, um es zu retten. Nach der Entwicklung eines Instandsetzungskonzepts restaurierte man Schritt für Schritt das ganze Gebäude. Dabei engagierten sich die Eigentümer bis zur finanziellen „Schmerzgrenze“. Heute präsentiert sich das Gebäude wieder als das, was es einmal gewesen ist: als stattlicher Sandsteinbau, der behagliches Wohnen verspricht.

Ansichten

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.