Denkmalpreis 2005

Brauereigasthof „Gentner“ in Spielberg

Mit großem Einfühlungsvermögen und außerordentlichem, denkmalpflegerischen Engagement haben Walburga Gentner, Maria-Theresia Braun-Gentner und Walburga Kirsch den Fortbestand ihres in einem Baudenkmal untergebrachten Brauereigasthofes, der am Fuß des burgbekrönten Spielbergs liegt, gesichert.

Das Anwesen besteht aus mehreren, um einen rechteckigen Hof gruppierten, Gebäuden: dem bis in das Jahr 1671 zurückdatierbaren Gasthof und dem um 1850 entstandenen Brauhaus sowie weiteren landwirtschaftlichen Nebengebäuden. Der besondere denkmalpflegerische Wert der ganzen Anlage liegt in ihrem unveränderten, baulichen Gefüge in Verbindung mit einer über Generationen gewachsenen sowohl wandfesten wie mobilen Innenausstattung.

Leitgedanke bei der Instandsetzung war die Erhaltung des überlieferten Baubestandes und des ursprünglichen Erscheinungsbildes von Gaststube und Fremdenzimmern. Die Fundamentzone wurde mit traditionellen handwerklichen Methoden ertüchtigt und das Dachwerk repariert, phantasievoll und einfühlsam passte man die Nasszellen in die Fremdenzimmer ein.

Ohne Abstriche an den Anforderungen an einen modernen Beherbergungsbetrieb zu machen, ist es auf diese Weise gelungen, historischen Bestand und angemessene, zeitgemäße Nutzung weit über das übliche Maß hinaus in Einklang zu bringen.

Gasthof Gentner

 

Ansichten

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.