Denkmalpreis 2001

Der „Birklinger Hof“ in Dettelbach

Der „Birklinger Hof“ ist ein stattliches Renaissancegebäude mit kleinem Hof im Zentrum der Gemeinde. Seine heutige Gestalt geht auf das Jahr 1550 zurück. Abgesehen von einer Umgestaltung im 18. Jahrhundert hat sich der Fassadenzustand der Bauzeit im Wesentlichen bis heute erhalten. Seit etwa 1965 stand das Anwesen leer und verkam zusehends.

Der endgültige Verfall schien bereits unabwendbar, als sich Peter und Britta Pracher 1983 entschlossen, das Gebäude zu erwerben. 10 Jahre lang widmeten sie sich der Restaurierung. Zunächst wurde das Gebäude entschuttet, dann die Ausstattung geborgen. Anschließend erarbeiteten die neuen Eigentümer, die beide Restauratoren sind, das Sanierungskonzept. Zur statischen Sicherung des einsturzgefährdeten Gebäudes wurde ein Ringanker eingebaut. Die originalen Sandsteinwände wurden restauriert, historische Fenster unter Verwendung von altem Glas und barocken Bändern rekonstruiert. Die barocke Treppenanlage wurde gerichtet, historische Farbfassungen an den Raumschalen instand gesetzt. Die noch vorhandene Stuckdecke wurde freigelegt und restauriert. Den gesamten Erdgeschossbereich zieren heute wieder historische Ziegelplatten.

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.