Denkmalpreis 1999

Gasthof „Lanz“ in Untergriesbach

Das Anwesen stammt im Kern aus dem späten 16. Jahrhundert. Infolge einer längeren Vernachlässigung der Bauunterhaltsmaßnahmen war das Gebäude stark in der Substanz gefährdet. Besonders der nördliche Bereich des Hauptbaus und die hofseitigen Stallungen waren akut einsturzgefährdet.

Die Familie Hartl erwog, das Gebäude abzureißen. Gemeinde, Landratsamt und Landesamt für Denkmalpflege gelang es in zahlreichen Gesprächen, Ludwig Hartl von der Richtigkeit der Instandsetzung zu überzeugen. Nach längerer Vorbereitungszeit tastete sich die Familie an die Instandsetzung heran. Böden mit Gredplatten und Holzdielen ließ man unberührt, die alten Fenster mit ihren Verglasungen und Winterflügeln sowie historische Füllungstüren blieben an Ort und Stelle erhalten. Die aus dem späten 19. Jahrhundert stammende Gaststube mit ihrer originalen Möblierung konnte ebenfalls gesichert werden. In vielen Details spürt der Besucher heute, wie sehr sich Ludwig Hartl, trotz seines anfänglichen Widerstands gegen die Instandsetzung, im Laufe der Zeit mit seinem Gasthaus identifiziert hat. Er brachte auch einen außerordentlichen Anteil an Eigenleistungen in die Restaurierungsmaßnahme ein.

Ansichten

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.