Denkmalpreis 2012

Der „Schwarze Adler“ in Meinheim

An der Hauptstraße des kleinen mittelfränkischen Ortes Meinheim liegt der stattliche ehemalige Brauereigasthof „Schwarzer Adler“. Es handelt sich um einen vor allem durch seine Größe wirkenden, langgesteckten, zweigeschossigen, giebelständigen Satteldachbau mit rustizierten Ecklisenen und einer Vortreppe. Er wurde 1733 errichtet. Verschiedene Umbauten fanden im Lauf der Zeit statt, ohne das Gesamtbild des mächtigen Gebäudes zu beeinträchtigen. Eine Datierung von 1794 weist auf eine solche Maßnahme schon im späten 18. Jahrhundert hin. Im Inneren hat sich der für eine Brauereigaststätte charakteristische, großzügige Grundriss erhalten. Sichtfachwerk prägt einige kleinere Räume. Auch eine historische Treppe mit altem Balustergeländer ist noch vorhanden. Mangels wirtschaftlicher Mittel kam das schon seit mehreren Generationen in Familienbesitz befindliche Gebäude baulich herunter. Risse machten sich im Mauerwerk bemerkbar. Der Dachstuhl wurde undicht, Wasser drang ein. Eine Pflege der Außenanlage unterblieb. Vom Anspruch und Stolz des ursprünglichen Brauereigasthofes war nur mehr wenig zu spüren.

Ansichten

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.