Denkmalpreis 1994

Pfarrhof Schambach

Bei dem ehemaligen Pfarrhof von Schambach handelt es sich um einen rechteckigen, zweigeschossigen Bau mit Innenhof, der 1712 nach einem Entwurf des Eichstätter Baumeisters Gabriel de Gabrieli erbaut wurde. Mit seinen Kalkplattendächern gibt er die historische Bauweise des Altmühltal-Juragebietes gut wieder. Der bedeutende barocke Bau war durch Vernachlässigung des Bauunterhalts heruntergekommen.

In dieser Situation erwarben Professor Heinz Winbeck und seine Frau den ehemaligen Pfarrhof. Sie begannen mit einer sehr rücksichtsvollen Restaurierung. Die historischen Steinböden wurden freigelegt, originale Holz- und Natursteinböden belassen. Die entstellende Betonrampe im Außenbereich entfernte man. Die Außen- und Innentüren sowie die Fenster wurden, soweit sie nicht gehalten werden konnten, nach historischem Muster neu angefertigt. Mit Fachkenntnis restaurierte man Deckenstuck und Gesimse.

Heute präsentiert sich der ehemalige Pfarrhof wieder als hervorragend instand gesetztes Denkmal der Baukunst des 18. Jahrhunderts.

Ansichten

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.